Weihnachtsgeschenk? Augen auf beim Welpenkauf

 

 

" Hallo! Wir brauchen einen Termin bei Ihnen. Wir haben seit Samstag einen Hund, und jetzt geht es Ihm nicht gut!"

Der Welpe kommt und unser erster Blick gilt dem Impfpass. Oh, ein EU-Ausweis und dann noch aus dem Ausland. Am häufigsten ist Rumänien.

Komische Impfungen und merkwürdige Daten. Und kurz vor Weihnachten ist es auch...

Und jetzt? 

Augen auf beim Welpenkauf!

Weiterlesen...

Dieses süße Wesen kommt nicht aus dem Ausland. Zum Glück!
Dieses süße Wesen kommt nicht aus dem Ausland. Zum Glück!

 

In diesem Jahr ist alles anders und doch vieles gleich...

Weihnachten steht vor der Tür und es werden tatsächlich immer noch Tiere als Weihnachtsgeschenk gemacht.

Das muss nicht grundsätzlich falsch sein, wenn die Überlegung erfolgt ist, sich als Familie oder auch alleine ein Tier anzuschaffen, ist die Zeit egal. Selbst an Weihnachten.

2020 wird als Corona-Jahr in die Geschichte eingehen und viele neue tierische Familienmitglieder sind in diesem Jahr dazugekommen. Aber woher kommen diese ganzen Tiere? Die Züchter in Deutschland sind wie leergekauft und gerade kleine Mischlingswelpen und Katzenbabies sind sehr gefragt.

Was liegt also näher als einfach mal bei E...-Kleinanzeigen zu gucken?

Siehe da, ganz viele Welpen und Kitten in allen Farben, Größen und vor allem sofort abzuholen! Warum soll ich da beim Züchter drauf warten. 

Inzwischen betrifft der Welpenhandel auch immer mehr Katzen.
Inzwischen betrifft der Welpenhandel auch immer mehr Katzen.

 

Der Welpe oder das "reinrassige" Kitten kosten sogar richtig Geld. Es werden Preis von zum Teil über 1000€ aufgerufen. Das muss doch wirklich etwas wert sein das Tier, wenn es schon so teuer ist. Also schnell zugreifen und mitnehmen, auch wenn man irgendwie so ein komisches Bauchgefühl hat.

"Meine Tochter hat auf einmal eine Tierhaarallergie. Daher muss der Welpe weg und das schnell". Hier wird man keine Elterntiere oder gar die Mutter des Welpen sehen. Oder: "Die Eltern sind grad spazieren und deshalb nicht zuhause."Oder: "Wegen Corona können Sie nicht zu uns nach Hause. Wir treffen uns am Auto!". "Das ist das letzte Kitten und ich hab noch andere Interessenten. Sie müssen sich sofort entscheiden!". "Impfpass? Bekommen Sie später zugeschickt. Natürlich ist alles geimpft und entwurmt."

Spätestens zuhause oder beim Tierarzt dann das böse Erwachen. Der schöne blaue EU-Ausweis ist auf Rumänisch/Polnisch/Ungarisch usw. und die Stempel aus dem Ausland. Irgendwie steht da ein Alter von 4 Monaten drin, aber teilweise sind noch nicht mal alle Milchzähne da, was für ein viel jüngeres Tier spricht. Die Aufkleber im Pass sind auf einmal nicht so vertrauenserweckend und man muss Angst haben, ob das Tier wirklich geimpft ist.

Auch wenn Sie noch so niedlich sind... nicht auf miese Tricks reinfallen.
Auch wenn Sie noch so niedlich sind... nicht auf miese Tricks reinfallen.

 

Im schlimmsten Fall wird Ihr Liebling ein paar Tage später krank und hat Durchfall oder eine Atemwegsinfektion. Mit ein bisschen Glück sind es nur Giardien, mit etwas Pech ist es Parvo und der Welpe stirbt erbärmlich.

Jetzt war nicht nur der Welpe oder das Kitten teuer, sondern auch noch der Tierarzt, der Ihr neues Familienmitglied retten soll.

Durch schlechte Voraussetzungen wie mangelnde Ernährung, ausgezehrte Muttertiere und den Transport nach Deutschland sind diese Hunde und Katzen aber nicht nur schneller krank, sondern auch sehr ängstlich wegen fehlender Sozialisierung mit Menschen und anderen Tieren. Zum Teil ein ganzes Leben lang geprägt, durch die Vorgeschichte.

Arme Tiere. Und von den Elterntieren, die unter schlimmsten Bedingungen zur Zucht eingesetzt werden und einfach nur als Produktionstiere dienen, haben wir noch nicht einmal gesprochen.

Aber ich wollte den Kleinen doch retten... Und alle anderen?
Aber ich wollte den Kleinen doch retten... Und alle anderen?

 

Welpenhandel ist eines der größten Geschäfte nach Drogen- und Tabakschmuggel. Einfach und billig produzierte Kitten und Welpen nach Deutschland bringen und dort teuer verkaufen. Wenn welche sterben- egal. Wenn es zu Tierleid kommt- egal. Wenn Sie traurig sind, weil Ihr Tier krank ist- egal.

Es ist Ihre Aufgabe darauf zu achten, woher Ihr neues Familienmitglied kommt. Niemand kann und darf heute mehr sagen "Das habe ich nicht gewusst!". Auch der Gedanke: "Aber diesen niedlichen Welpen retten wir jetzt!" ist völlig falsch. Für jeden dubiosen Welpenkauf werden in dunklen Hinterzimmern und Ställen neue Tierbabies nachproduziert.

Augen auf beim Welpenkauf!

1. Kaufen Sie nie ein Tier beim ersten Besuch.

2. Treffen Sie sich nur im Zuhause des Welpen/Kitten.

3. Zumindest das Muttertier und die Geschwister sollten auch dort sein.

4.Fragen Sie nachdem Tierarzt, der den Wurf betreut hat und welche Entwertungen oder Impfungen schon erfolgt sind. (Impfpass, Microchip usw.)

5. Kaufen Sie kein Tier, wenn Sie sich unter Druck gesetzt fühlen.

 

 

Wir Tierärzte wissen wie schwierig es ist, richtig von falsch zu unterscheiden. Fragen Sie uns. Vorher!

Ihr neues Familienmitglied sollte einen guten Start haben und bei Ihnen ein langes und glückliches Zusammenleben erfahren. 
Weil es nichts schöneres gibt, als ein Tier um sich zu haben.

Sprechen Sie uns gerne an und stellen Ihre Fragen.

Wir helfen gerne.

Ihr Team der Tierarztpraxis Grelck 

 

 

 

 

 

 

Mehr dazu auch hier:

https://www.tierschutzbund.de/information/hintergrund/heimtiere/illegaler-welpenhandel/

https://www.wuehltischwelpen.de

https://getyourpetsafely.campaign.gov.uk/#a_step_by_step_guide_buying_a_cat_or_dog

https://www.peta.de/welpenhandel-internet

Unsere Praxis

Telefon: 02331-32933
Telefax: 02331-332501
E-Mail: grelck@tierarztpraxis-grelck.de
Unsere Praxis und unser Team

Unsere Anschrift

Tierarztpraxis Grelck
Eilper Str. 105
58091 Hagen
Anfahrt und Busverbindungen

Unsere Öffnungszeiten

MO - FR 9 - 19 Uhr
SA 9 - 12 Uhr